Close

Neue Studie über Erfolgsfaktoren von Online-Shops

Das Thema Usability steht im Mittelpunkt der Studie „Erfolgsfaktoren von Fashion-Online-Shops“, die das Unternehmen Media Economics Mitte April in Köln vorgestellt hat. Zu den Untersuchungskriterien gehörten sowohl die textliche als auch grafische Präsentation der Produkte sowie der Bestellvorgang und der anschließende Kundenservice. Die Grundlage für die Bewertung bildeten 50 gewichtete Vergleichsfaktoren, anhand derer das Ranking von 30 nationalen und internationalen Fashion-Online-Shops zustande kam.

Den ersten Platz belegt der von London aus betriebene Shop www.asos.com, auf dem zweiten Rank landete der US-amerikanische Online-Shop www.gap.com. Doch auch die deutschen Fashion-Onlineshops müssen sich nicht verstecken. In den Top Ten des Gesamtrankings befinden sich sechs deutsche Onlineshops, die von www.promod.de auf dem dritten Platz angeführt werden.

Vor allem in den Bereichen Produktdarstellung und Bestellprozess konnte das Spitzentrio punkten. Deutlicher Nachholbedarf besteht, laut Studie, bei den angebotenen Service-Funktionen sowie beim Einsatz von Social Media Elementen. Nur ein Drittel aller untersuchten Fashion-Online-Shops pflegt mithilfe Sozialer Netzwerke wie Twitter, Facebook und Youtube den Kundenkontakt. Fast 90 Prozent der Onlineshops, von denen die in Sozialen Netzwerken aktiv sind, nutzen Facebook.

 


Schreiben Sie einen Kommentar