GFK-Studie – Kaufverhalten im Internet
Close

GFK-Studie – Kaufverhalten im Internet

24. Juni Allgemein | 1 Kommentar
GFK-Studie – Kaufverhalten im Internet

Die Warenkörbe werden größer

Laut der aktuellen GfK Studie zum Kaufverhalten der Deutschen im Internet ist das Internet-Shopping weiter auf dem Vormarsch. Während viele Einzelhändler und Ladenbesitzer über rückläufige Umsätze klagen, freut sich der Online-Handel über Zuwächse im zweistelligen Bereich. Darüber berichtet das esales4u Internetportal. Dabei stiegen auch die Ausgaben bei einem Online-Kauf um gut 10 Prozent auf durchschnittlich 506 Euro – die Warenkörbe werden in der Tat immer größer.

Aus unserer Sicht gibt es gute Gründe dafür:

  1. Das Internet hat sich als Vertriebskanal längst etabliert. Durch entsprechende Kennzeichnung und Vertrauen zu namhaften Online-Shops sind die Käufer heute der elektronischen Bestellung längst nicht mehr so skeptisch gegenüber wie noch vor einigen Jahren. Wer vertraut, kauft auch größere Posten über das Internet. Käuferschutz-Systeme wie Paypal fungieren als Treuhand und sorgen dafür, dass der Handel auch gesichert zustande kommt.
  2. Die Auswahl der Produkte und Produktgruppen wird immer größer. Vorreiter Amazon hat es vorgemacht, dass nicht nur Bücher und CDs über die virtuelle Ladentheke gehen, sondern längst auch Mode-Artikel, Schuhe oder Gartenmöbel.
  3. Kostenlose Lieferung und einfacher Umtausch sind immer häufiger möglich – wieso sollte jemand noch mit dem Auto in die Stadt fahren, die Einkäufe mühsam transportieren, wenn er sie geliefert bekommt?
  4. Wir Deutschen sind ohnehin nicht nur bequem, sondern auch Schnäppchenjäger. Da viele Online-Shops mittlerweile Gutscheine und Rabatte auf den Online-Einkauf einräumen, nutzen die User gerne das Internet. Dabei sind nicht nur die führenden Marken wie Otto, Neckermann und Zalando mit Gutschein-Angeboten unterwegs, sondern auch Nischenanbieter und kleinere Marken. Die Technik erleichtert mal wieder die Abwicklung.

Wir sind gespannt, wie sich der Online-Handel entwickeln wird. Durch neue Funktionen und die verbesserte Nutzung mobiler Endgeräte sind sicher weitere Zuwächse zu erwarten. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass zwar der Wert pro Einkauf zugelegt hat, statistisch aber mit 9,4 Online-Käufen pro Jahr noch sehr viel Luft nach oben ist. Wir bestellen sicher einmal pro Woche etwas online, selbst wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Vielleicht lässt sich bald sogar der Wocheneinkauf online erledigen – vom iPhone in den Kühlschrank …

Bildquelle Zahltag_1: aboutpixel.de // Copyright © Rainer Sturm (stormpic)

 

Ein Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar